Das geschah zunächst in Korinth, wo die Kypseliden um 660 v. Chr. Nach dem Hinhaltegefecht an den Thermopylen kam es bei Salamis zur Entscheidungsschlacht. Syrakus – viele Kolonien gegründet (Magna Graecia). Die antike griechische Welt kannte kein „Nationalgefühl“. In der Regel verfügte jede Polis über eine Akropolis sowie eine Agora, den Marktplatz, der als wirtschaftliches und politisches Zentrum diente. Zeitgleich entwickelte sich nach dem Zeugnis des Historikers Thukydides der Dualismus zwischen der Seemacht Athen und der Landmacht Sparta, der schließlich zum Peloponnesischen Krieg führen sollte. Dabei wurden auch zentrale politische Begriffe geprägt, beispielsweise im Zusammenhang mit der Entwicklung der attischen Demokratie. Die antiken griechischen Poleis waren stark religiös geprägt. Die streitenden makedonischen Adelsfamilien vermochte er stärker als zuvor an das Königshaus zu binden. ), bevor das archaische Zeitalter begann (ca. Die griechische Antike dauerte vom 8. bis 146 v. Chr. Dazu gehörten die Verwaltung der Kulte, des Heeres, sodann Finanzverwaltung, „die Rechtspflege bis hin zu polizeilichen Funktionen und […] Marktaufsicht“. Auch im westlichen Mittelmeerbereich kamen in späterer Zeit Tyrannen an die Macht, wobei die Entwicklung auf Sizilien recht spektakulär verlief (siehe Gelon, Agathokles). Die alten Griechen gelten als prägend für die Entwicklung der europäischen Zivilisation. Jahrhundert lieferten sich Karthago und die sizilischen Griechen teils heftige Kämpfe (siehe oben), wobei sich beide Seiten in etwa die Waage hielten. 1200 bis 750 v. Wie die Landwirtschaft bestanden auch das Bauwesen und vor allem das Handwerk aus vielen kleinen und selbständigen Betrieben, die kaum technische Neuerungen hervorbrachten und nur selten über den lokalen Bedarf hinaus produzierten. 1000 Polis gehörte erstens eine von einer Stadtmauer umgebene Stadt und zweitens ein landwirtschaftlich geprägtes Umland (die chora). [36] Die Beamten erhielten (mindestens ab dem 5. 600 Losbeamte, 100 Wahlbeamte sowie die bereits besprochenen 500 Ratsmitglieder und gelegentlich auch temporär geschaffene Amtsposten (z. Athen siegte zwar bei Marathon 490 v. Athen setzte nach den Perserkriegen als Hegemon im Attischen Seebund den Kampf gegen das Perserreich im östlichen Mittelmeerraum fort. Antikes griechenland klasse 6 gymnasium. Dieser Text wurde im Artikel Antikes Griechenland auf Wikipedia veröffentlicht und ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported/DEED Lizenz. v. Chr. Seit Kleisthenes waren die männlichen erwachsenen Bürger ganz Attikas proportional ausgewogen vertreten, womit für einen Ausgleich der Interessen der Gesamtbürgerschaft wie auch der verschiedenen Regionen gesorgt war. Die Rechtsprechung fand wahrscheinlich im Freien statt, zur Durchführung und Verwaltung gab es Gerichtsbeamte. bis 27 v. Die meisten Menschen lebten vermutlich in Armut oder knapp darüber. Klasse, Entdecken und verstehen - Basistrainer Geschichte, Übungskönig - Kostenlose Arbeitsblätter und Übungen für Gymnasium, Gesamtschule und Realschule, © 2020 Übungskönig - Kostenlose Übungen und Aufgaben. [38] Bei schließlich unentschiedenem Ausgang des Krieges zwischen den beiden griechischen Großmächten wurde 446 v. Chr. Sparta fiel 431 v. Chr. Handel. - dort unter der Lizenz CC-BY-SA. Nach dem Tod des Perikles 429 v. Chr. Die folgende klassische Periode (ca. war Griechenland bis zur Peloponnes zu großen Teilen slawisch besiedelt und konnte erst im Mittelalter wieder für das griechischsprachige Byzantinische Reich gewonnen werden. trotz einiger Anstrengungen die Führungsrolle Athens nicht übernehmen; dafür fehlten ihm sowohl die Ressourcen als auch der institutionelle Rahmen. Dadurch bedingt war der Krieg im antiken Griechenland eher der Normalzustand (siehe die Kämpfe zwischen Sparta und Argos oder zwischen Athen und Ägina). 1050 v. Ein Antrag zur Vorbereitung eines Abstimmungspunktes konnte aber jederzeit von jedem männlichen erwachsenen Bürger eingebracht werden. 478 v. Chr. Die Geschichte des antiken Griechenlands, das die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich mitgeprägt hat, Minoische Kultur Geschichte Nach dem mythischen König Minos wird die bronzezeitliche Kultur Kretas als minoisch, kretisch-minoisch oder kretominoisch…, Alter Orient Geschichte Der Begriff Alter Orient bezeichnet den von der vorderasiatischen Archäologie und Altorientalistik erforschten geographischen…, Altertum Geschichte Alter Orient Ägyptologie Altes Ägypten Sumer Elam Akkad Babylonien Hurriter Hethiter Meder Assyrien Israel Phönizien Perserreich…, Völkerwanderung Geschichte In der historischen Forschung wird als sogenannte Völkerwanderung im engeren Sinne die Migration vor allem germanischer…, Lyder Geschichte Die Lyder waren ein Volk, das in der nach ihnen benannten Landschaft Lydien im Westen Kleinasiens lebte, und werden aufgrund ihrer…, Das kurze 20. So entstanden um 3000 v. Chr. 735 v. Chr. Die Einnahme von Syrakus misslang, und das athenische Heer wurde vernichtet, während in Griechenland Alkibiades, der zu den Spartanern übergelaufen war, diese zu einer neuen Taktik gegen Athen überredete. bildeten (siehe auch Diadochen), sowie den sich formierenden Bundesstaaten (siehe etwa Achaiischer Bund) nur eine untergeordnete Rolle spielten, während die griechische Kultur sich bis nach Indien verbreitete. Sparta konnte nach dem Sieg von 404 v. Chr. Ebenso entstanden die für Mythologie und Weltanschauung bedeutsamen Dichtungen des Hesiod. Hier soll die athenische Demokratie also bloß als Beispiel herangezogen werden, da zu ihr deutlich mehr historische Quellen als zu anderen Poleis vorliegen, wodurch ein besseres Gesamtbild möglich wird. entwickelte sich die antike griechische Geschichtsschreibung. [20] Fernhandel wurde selten über Land, sondern meist, was um ein Vielfaches billiger war, über das Meer betrieben. Passendes Unterrichtsmaterial zum Thema "Altes Griechenland": Link zum Angebot auf www.lehrermarktplatz.de. 500–336 v. [21], Man nimmt an, dass in etwa zwei bis drei Prozent der Gesamtbevölkerung zur besitzenden Klasse gehörten. 421 v. Chr. Grundlegende Beschlüsse waren an ein Quorum von 6.000 Stimmen (ca. Bis auf Schmiede, Töpfer und ähnliche Hersteller von erstens nachgefragten und zweitens Spezialisierung erfordernden Produkten waren Handwerker hauptsächlich in den Städten angesiedelt. Lebensjahr erreichten nur mehr unter 5 % aller Menschen. So gab es hauptsächlich Kleinbauern mit kleinen Äckern und – im Gegensatz zur römischen Antike – nur sehr selten Großgrundbesitzer. Über weite Strecken gehandelt wurden neben Getreide, Edelmetallen und anderen Rohstoffen auch seltene oder wertvolle Güter wie Wein, Gewürze, Olivenöl und Vasen. Die Versammlung war u. a. verantwortlich für die Gesetzgebung, Beschlüsse über Krieg und Frieden, Staatsverträge, alle Fragen der öffentlichen Ordnung und die Wahl: der Strategen, der Schatzmeister, der nicht durch Losentscheid ausgewählten Beamten. Es gab im demokratischen Athen keine Berufsrichter, sondern ein Volksgericht (heliaia). In diesem Lernpfad (man könnte diese Art des Lernens auch Stationenlernen nennen) kannst Du vieles über das antike Griechenland lernen. Dies führte nach der Zerstörung Korinths zur Umwandlung Griechenlands in eine römische Provinz (146 v. Chr. 340 v. Chr. Attischer Seebund Die Akropolis von Athen. Die von diesen Autoren behandelten Themen reichten etwa von der Universal- und Zeitgeschichte über spezialisierte Schriften (wie die Persika und Indika), historisch-geographischen Werken bis zu Lokalhistorien. wurden die Etrusker vernichtend geschlagen. Jahrhundert v. Chr. Jahrhunderts nach Christus betraf dann auch Griechenland, das insbesondere in den 260er Jahren unter Barbareneinfällen zu leiden hatte, sich aber wieder einigermaßen erholen konnte und zudem mit dem Neuplatonismus die letzte bedeutende philosophische Strömung der Antike hervorbrachte. Die Griechen hatten schon zuvor das Alphabet der Phönizier übernommen und für ihre Zwecke umgestaltet. Die in Athen erste überlieferte entwickelte Volksherrschaft funktionierte über ein Jahrhundert. Jahrhundert bis 146 v. Chr.. Danach wurde Griechenland von den Römern besetzt. Große Poleis mit weitläufiger Chora, wie Athen und Sparta, waren die Ausnahme. Da die Lage weiterhin instabil war, sah sich Rom in der Folgezeit immer wieder gezwungen einzugreifen. 750–500 v. Chr. 425 v. Chr. in schriftlicher Form niedergelegt wurden (Zeitpunkt in der Forschung umstritten, siehe homerische Frage). Zudem kam es zwischen Sparta und Persien zum Krieg um Kleinasien (400–394 v. Jahrhunderts v. Chr. Mit Musterlösung. Griechenland blieb das Schlachtfeld der hellenistischen Großmächte. Persien erhielt Kleinasien und Zypern, während Athen nur einige seiner alten Kleruchien behalten durfte. Vor allem die Antigoniden versuchten, die alte makedonische Hegemonie zu erneuern. [5] Die Region Attika hatte die höchste Bevölkerungsdichte Griechenlands, nämlich zwischen 45 und 80 Einwohner pro Quadratkilometer[6] (im Jahr 2005 waren es 3812). wurden die sogenannten Langen Mauern errichtet, die Athen mit dem Hafen Piräus verbanden und Athen selbst zur uneinnehmbaren Festung machten. [27] Ihre Kompetenzen waren uneingeschränkt, sie fällte sämtliche Entscheidungen. Vollbürger waren in der Polis berechtigt, am politischen Leben teilzunehmen. Sein Sohn Alexander, später der Große genannt, setzte Philipps ehrgeizige Pläne jedoch in die Tat um: Er zwang die aufständischen griechischen Städte in die Knie und zerstörte Theben. Es begann das Zeitalter des Hellenismus, in dem die griechischen Poleis gegenüber den hellenistischen Großreichen, die sich nach Alexanders Tod 323 v. Chr. [8], Die Lebenserwartung war sehr niedrig. Da der Rat alle männlichen erwachsenen Bürger gleichmäßig vertrat, war es ihm übrigens in manchen Punkten möglich, „quasi auch stellvertretend für all diejenigen Bürger [zu] fungieren, die nicht regelmäßig an den Volksversammlungen teilnehmen konnten“.[35]. Mit Hilfe persischen Goldes baute Sparta eine leistungsstarke Flotte auf. [13] Man schätzt die Bauern auf 67 %[14] bis 80 %[15] aller Erwerbstätigen. Unterricht-Schule.png. kam es dann zur Großen Kolonisation, in deren Verlauf in weiten Teilen des Schwarzmeergebiets und in vielen Gegenden des Mittelmeerraums Tochterstädte gegründet wurden. Auch im Bereich der Literatur und Architektur haben die Griechen Eindruck hinterlassen. ), der ersten Hochkultur des europäischen Festlands, folgten die sogenannten „dunklen Jahrhunderte“ (weit gefasst ca. Die Eroberung der römischen Orientprovinzen durch die islamischen Araber (seit 636 n. v. Auf den Grundlagen der Reformen Solons und des Kleisthenes sowie der Seeherrschaft Athens in der Ägäis entstand Mitte des 5. Immer mehr Seebundmitglieder, die von Athen wie Kolonien behandelt wurden, fielen vom Attischen Seebund ab. 387/386 v. Chr. Ich hab es in der 6.Klasse Gymnasium benutzt. Jh.) Tatsächlich waren aber sowohl Sparta als auch Athen über das Anwachsen der thebanischen Machtstellung besorgt und versuchten, den thebanischen Einfluss einzudämmen. Zu fast jeder der ca. Jahrhundert v. Chr. Auch der Höhenflug Thebens endete bereits nach wenigen Jahren, als 362 v. Chr. In Kleinasien kam es schließlich zum Ionischen Aufstand (500–494 v. In der Regel übernahm ein mächtiger Aristokrat die Führung innerhalb einer Polis, sicherte seine Macht militärisch ab und suchte zudem Unterstützung bei anderen Tyrannen. den Attischen Seebund. Die neu gegründeten Städte waren unabhängig von der Mutterstadt und die Ansiedlung geschah in der Regel dort, wo mit keinem ernsthaften Widerstand durch Einheimische zu rechnen war. – bei den modernen Periodisierungen ist weniger eine scharfe Abgrenzung als ein mehr oder weniger breiter Übergangszeitraum sinnvoll). folgte die Eroberung Thrakiens samt den dortigen Goldbergwerken, die den wirtschaftlichen Grundstock für den weiteren Machtzuwachs legten. Naxos und 730 v. Chr. Die Rechtsprechung lag seit Solon in den Händen aller gleichgestellten Vollbürger, aus denen jährlich die Geschworenen ausgelost wurden. Der Ionische Aufstand (ca. kam es schließlich zum sogenannten Königsfrieden, der in Wirklichkeit ein persischer Diktatfrieden war, der den Krieg im griechischen Mutterland aber wenigstens zu einem vorläufigen Ende brachte. Das antike Griechenland hat die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich mitgeprägt. in Attika ein, doch hatte Perikles die Bevölkerung in den Schutz der Langen Mauern zurückgezogen. Als Folge daraus und wegen der sogenannten Seedarlehen (verzinste Darlehen, mit denen kostenintensiver Seehandel vorfinanziert wurde) wurde Athen außerdem – soweit man in der Antike von so etwas sprechen kann – zum Bankenzentrum. Auch die Demokratie wurde zu Zwecken der Herrschaftsstabilisierung nach dem Muster Athens innerhalb des Seebunds verbreitet und als Mittel zum Erreichen politischer Ziele der Führungsmacht eingesetzt. Doch während sich die beiden alten Feinde annäherten, kam es 371 v. Chr. Jede Polis, mochte sie noch so klein sein, wachte streng über die eigene Autonomie und war nicht bereit, diese freiwillig aufzugeben. – eventuell reichen die Wurzeln des Begriffs sogar bis in frühmykenischer Zeit zurück[2] –, spätestens aber in geometrischer Zeit (etwa 900–700 v. Die sogenannte Reichskrise des 3. Aufgabe 2: Ziehe die richtigen Wörter in die Lücken ein. kam es endlich zur Bildung eines Abwehrbundes, doch unterlag das Heer 338 v. Chr. an die Macht kamen und damit die früheste Tyrannis in Griechenland einrichteten, sowie danach in Sikyon und Samos, später auch in Athen. Chr.) Jahrhundert v. Chr. Chr.) : Wie ich vom schlechten Schüler zum 1,0-Abiturienten wurde - und wie du das auch schaffst, Bestnote: Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren, Kostenlose Arbeitsblätter für Gymnasium und Realschule, Rechengesetze der Addition / Rechnen mit Klammern, Der Erlkönig - Johann Wolfgang von Goethe, Text Production, Mediation and Guided Dialogue, Passé antérieur und Futur antérieur (Futur II), Unsere Sinne: Informationsaufnahme- und verarbeitung, Klett kompaktWissen Geschichte 5.-10. In Byzanz lebten die griechische Sprache und griechisches Denken, wiewohl christlich überformt, noch jahrhundertelang fort. 700 Beamte zur Verwaltung des Delisch-Attischen Seebundes). wurde Makedonien vernichtend geschlagen. Die Götterwelt. Jahrhunderts v. Chr. Im Korinthischen Krieg (395–387 v. Auf dem Prinzip von Autonomie und Gleichberechtigung basierte die Idee der Koine Eirene, des Allgemeinen Friedens, die in den Folgejahren starke politische Wirkung entfaltete und neben dem Panhellenismus der prägende politische Gedanke dieser Zeit war. [4] Die Polis Athen erstreckte sich über ganz Attika auf 2600 Quadratkilometer und hatte im Jahr 435 v. Chr. Insgesamt kann man von ca. Ab 700 v. Chr. Geschichte Kl. 40 % wurden mindestens 30 Jahre alt und nur knapp über 20 % starben mit 50 oder mehr Jahren. Eine Liste der Autoren ist auf Wikipedia einzusehen. Um 550 v. Chr. Außerdem fand im alten Griechenland die wichtigste Sportveranstaltung der Welt zum ersten Mal statt, die olympischen Spiele. verkündete der römische General Titus Quinctius Flamininus die Freiheit Griechenlands, Rom blieb aber Protektoratsmacht. Die politische Geschichte des unabhängigen Griechenland war spätestens 146 v. Chr. Jahrhunderts ab auch zum geistigen Magneten und Zentrum Griechenlands, in das die Sophisten mit ihren Lehren und der Einführung der paideia strebten und in dem die Philosophie eines Sokrates, Platon und Aristoteles jeweils Schule machte. Ilias : Eroberung Trojas. 406 v. Chr. Chr.) Seit ca. Nur verkaufen oder anderweitig kommerziell verwenden dürft Ihr die Arbeitsblätter nicht. Während des Festes herrscht in ganz Griechenland Frieden. Alle anderen Poleis sollten autonom sein. Griechenland zur Zeit der Hegemonie Thebens, 371–362 v. Chr. Mit ihnen entstand eine der ersten Hochkulturen der Welt. Diese wurden die Polis genannt und bildeten einzelnen Stadtstaaten.Die bekanntesten griechischen Stadtstaaten hießen Athen und Sparta. So traten unter anderem verstärkt Oligarchien auf, während in anderen Stadtstaaten die Bevölkerung stärker an der Regierung beteiligt war. 400 v. Chr. Besonders das alte Athen war im 5. und 4.Jahrhundert v. Chr. [28] Die Tagesordnung war vom Rat festgelegt und die zur Abstimmung kommenden Themen mussten zwingend zuerst von ihm vorbereitet werden. Aber auch in Griechenland brachen die Kampfhandlungen nicht ab. öffnete er zugleich den Griechen das Tor zu einer neuen Welt: Er besiegte die persischen Armeen und stieß bis nach Indien vor. In kultureller Hinsicht verlagerte sich der Schwerpunkt mehr in den Osten, wo vor allem Alexandria in Ägypten, später auch Pergamon in Kleinasien eine bedeutende Rolle spielten (siehe auch Diadochen). Kaiser Nero (54–68 n. Philipp II. Arbeitsblatt mit Lückentext zum Thema "Altes Griechenland" Link zum Angebot auf www.lehrerm vorgesehen hatte. Jahrhundert v. Chr. Das antike Griechenland wird auch Wiege Europas genannt, weil hier von Philosophen, Wissenschaftlern und Dichtern schon sehr früh sehr viel geleistet wurde. [12], Die antike Gesellschaft war unumstritten eine Agrargesellschaft. Doch lebte die griechische Kultur im Rahmen des Römischen Reiches fort und prägte seit dem 2. vorchristlichen Jahrhundert zunehmend auch die römische Zivilisation. Dieser Staat wurde von Beamten (Schreibern) und Priestern verwaltet, die lesen und schreiben konnten (Hieroglyphen); Rec… Im Norden Griechenlands bestieg 359 v. Chr. Dabei ist der Begriff der Kolonisation nicht nach modernen Maßstäben auszulegen. Klasse am Gymnasium und in der Realschule - zum einfachen Herunterladen und Ausdrucken als PDF. Im 4. als „Macedonia“, 27 v. Chr. Chr. Griechische Götter: Die Griechen stellten sich ihre Götter mit menschlicher Gestalt und menschlichen Gefühlen (Liebe, Hass, Neid, Eifersucht) vor.Sie lebten auf dem Olymp, dem höchsten, meist von Wolken umgebenen Berg Griechenlands, und waren unsterblich.. Griechische Siedlungsgebiete an der Ägäis im 5. Lebensjahr, nur ca. In den 50er Jahren kämpfte er gegen die Phoker und erwarb 352 v. Chr. B. Über den Streit Korinths mit Korkyra bezüglich der Einmischung Athens in den Bürgerkrieg in Epidamnos, der Furcht Athens vor einem Engagement Korinths im Norden und über einen Handelsstreit mit dem mit Sparta verbündeten Megara, aber auch aus der Furcht Spartas vor einem weiteren Machtzuwachs Athens, kam es schließlich zum Peloponnesischen Krieg (mit Unterbrechungen von 431–404 v. 500–494 v. Herodot, der Vater der Geschichtsschreibung, hat über diese Ereignisse in seinem Werk umfänglich Auskunft gegeben. bei Chaironeia dem Heer Philipps. nur noch etwa 150.000 bis 250.000 Personen (darunter 50.000 Sklaven und 20.000 männliche erwachsene Bürger). Bereits Ende des 2. Rom engagierte sich nun dauerhaft in Griechenland. 133 v. Chr. VERGLEICHE.de der beste Online Vergleich mit Riesiger Auswahl & Billigen Preise Über 80% neue Produkte zum Festpreis; Das ist das neue eBay. Dieser gründete 337 v. Chr. Für den Zeitpunkt, an dem die Bevölkerungszahl ihren Höhepunkt erreichte, schätzt man für das gesamte antike Griechenland 4 Millionen Menschen (davon 2 Millionen in den Kolonien). Die Diadochenreiche und ihre Nachbarn nach der Schlacht von Ipsos 301 v. Chr. Sie beobachten eine demokratische Versammlung und sportliche Wettkämpfe. Den überwiegenden Teil der Bevölkerung bildete aber eine großteils ärmliche Mittelschicht, die wiederum überwiegend aus Bauern, vor allem aus Kleinbauern bestand. [9] Die hohe Sterblichkeit vor allem unter den Jungen ging Hand in Hand mit einer hohen Geburtsrate. bei Himera geschlagen worden waren. Athen fühlte sich von der expansiven Politik Philipps ernsthaft bedroht. Echte Prüfungsaufgaben. Korinth und Theben fühlten sich jedoch um die Erfüllung ihrer Kriegsziele betrogen und verfolgten nun eigene Ziele, auch und vor allem gegen Sparta. begann die Eroberung Ioniens. [16] Die Landwirtschaft war kleinteilig organisiert, das gilt sowohl für die Landparzellierung wie auch für die Betriebsstruktur. Sparta verlor jedoch Messenien und wurde somit zu einer Macht zweiten Ranges, zumal die dringend notwendigen inneren Reformen auch danach nicht verwirklicht wurden. einen Lohn, es gab ca. ein Tagegeld für alle Teilnehmer gezahlt. Heft 1 - Von der Altsteinzeit bis zum Frühen Mittelalter: Arbeitsheft mit Lösungsheft, Übungsmaterial zu den Kernthemen des Lehrplans für das Gymnasium (5. und 6. An die Stelle der Polis traten als Machtfaktor die griechischen Bundesstaaten. 343 v. Chr. Athen entwickelte sich von der Mitte des 5. Zeitreise ins antike Griechenland (Kinderzeitmaschine.de) Alles rund um Geschichte und Kultur des alten Griechenland: Die Olympischen Spiele der Antike Private Website zu den griechischen Wettkämpfen: Wie war das damals in Olympia? 6, Gymnasium/FOS, Nordrhein-Westfalen 16 KB. ), der ersten Hochkultur des europäischen Festlands, folgten die Göttervater Zeus schleuderte Blitze auf die Erde oder ließ Stürme entstehen, wenn er wütend war. Die Bekleidung öffentlicher Ämter (archai) war daher in der Regel dem Prinzip der Losung und der (meist jährlichen) Rotation unterworfen“. unter dem als göttlich verehrten Pharao zusammengeschlossen waren. zur Schlacht von Leuktra, in welcher das spartanische Heer in offener Feldschlacht von den Thebanern vernichtend geschlagen wurde. Auch Kaiser Hadrian förderte Hellas und ließ insbesondere Athen besondere Wohltaten angedeihen. folgte das Reich der Seleukiden in Syrien (welches aber bereits seit dem 2. Chr.) Dies bedeutete das endgültige Ende der spartanischen Hegemonie. Bekannt für eine der ersten Blüten der Wissenschaften wie zum Beispiel Philosophie, Mathematik und Physik. Seine Pläne zu einem Feldzug gegen Persien konnte er jedoch nicht mehr verwirklichen: Er wurde 336 v. Chr. 432 v. Chr. Dazu zählte die Kultivierung des Bodens, die Weinlese, die Ernte des Getreides und die der Oliven.[18]. forderten Megara und Korinth Sparta ultimativ zum Eingreifen auf, doch begann der Krieg eher ungeplant mit einem Überfall der mit Sparta verbündeten Thebaner auf die Stadt Plataiai. Dort konnten sich in zahlreichen Poleis auch weiterhin Tyrannen an der Macht halten, wie beispielsweise Gelon, der zeitweise als der mächtigste Mann der griechischen Welt galt. Eine der wichtigsten Errungenschaften der alten Griechen ist bis heute die „Erfindung“ der Demokratie. Mit diesem Feldzug begannen für Griechenland die Perserkriege.