zu sich herangezogen.Ihren rechten Arm hat die Dame um seinen Nacken geschlungen, mit ihrer linken Hand hält sie währenddessen seine rechte. Der Kuss, auch kurz Kuss, ist der Name mehrerer Gemälde des norwegischen Malers Edvard Munch aus den Jahren 1892 bis 1906. Sie ist barfuß. Das Motiv des Kusses tauchte bereits in früheren Arbeiten Munchs seit 1888 auf: ein sich küssendes Paar, ihre Gesichter zu einer Einheit verschmelzend. Der Kuss ist in der bildenden Kunst des 19. Er starb im Allgemeinen Krankenhaus in Wien und wurde anschließend in derselben Stadt begraben. Eine große Rolle in seinem Leben spielten die Frauen, was seine Kunst außerdem stark prägte. Mit den Händen hat der Mann den Kopf der Frau. Der berühmte Vertreter des Wiener Jugendstils wurde am 14. Februar 1918 in Wien. Link:http://upload.. Könntet ihr mir helfen ich habe so einen anspruchsvollen kunst lehrer der ist selbst künstler und ich habe keine ahnung davon.. Kann jemand mir bei der Bildbeschreibung helfen, ich bin darin nicht so gut Auf dem Bild ist ein umschlungenes Liebespaar auf einer Blumenwiese zu sehen. ich suche nach einer bildbeschreibung von einem bild das zum futirismus gehört.... Demnach sollte “der Kuss” den abstrakten Begriff der Liebe in einem Bild erklären, veranschaulichen, zusammenfassen. Liebschaft Emilie Flögge. Der Kuss - Bildbeschreibung-Das Gemälde "Der Kuss" stammt von dem österreichischen Maler Gustav Klimt. Wie der Name verrät, arbeitete Klimt in dieser Periode vorwiegend mit Orange-Gelbtönen sowie echtem Blattgold. » Referat zu Der Kuss - Gustav Klimt | Kostenloser Download, Das neunzehnte Jahrhundert - Die Romantik. Doch in Behrens Werk lassen sich den Figuren keine biologischen Geschlechter zuweisen. danke... ich schreib morgen ne kunst klausur.. da meine lehrerin aber NIE irgendwas gesagt hat was man alles bei soner bildbeschreibung .. Hallo, ich bräuchte Hilfe bei einer Bildbeschreibung von einem Bild.Könntet ihr mir vielleicht helfen? Auch beeinflusste ihn die Natur stark.In seinem Leben machte Klimt Bekanntschaft mit weiteren Künstlern, beispielsweise mit dem Expressionisten Egon Schiele.Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er recht abgeschottet von der Außenwelt in seinem Atelier, dabei widmete er sich ganz seiner Kunst. Jahrhunderts ein beliebtes Thema und wird oft als Phänomen einer sich realisierenden Liebesbeziehung zwischen Mann und Frau gedeutet. Der Kuss, ursprünglicher Titel Das Liebespaar, ist eines der bedeutenden Werke von Gustav Klimt und ebenso der Malerei des Jugendstils. und wenn ihr euch das bild anguckt denkt ihr dann .. 1 weitere Dokumente zum Thema "Klimt, Gustav". Umschlossen wird das Liebespaar aber von einer einheitlichen, goldenen Umrandung, welches den Moment des Kusses, also der Gemeinsamkeit bzw. Bei dem Bild handelt es sich um eine Fotografie von Robert Doisneau mit den Titel „Le Baiser de l´Hotel de Ville“ (dt. Das schwarz-weiß Foto ist 1950 vor dem Pariser Rathaus entstanden und wurde im Querformat fotografiert. Bereits in frühen Jahren macht er eine Ausbildung zum Künstler. Der Kuss, 1908, Öl auf Leinwand, 180x180 cm (Sammlung Galerie im Belvedere/Wien) Der Kuss ist eines der bedeutenden Werke von Gustav Klimt und ebenso der Malerei des Jugendstils. Ursprünglich wurde es “Das Liebespaar” genannt. Sein Tod im Alter von 56 Jahren, im Jahr 1918, war die Folge eines Hirnschlags. Kurze Angaben zum Künstler, Bildbeschreibung und Deutung des Werkes,Jugendstil, "Goldene Periode", (658 Wörter). Der Kuss gilt als eines der bedeutendsten und bekanntesten Werke der Kunstgeschichte. Name: Der Name des weltberühmten Kunstwerks lautet heute offiziell “Der Kuss”. “Der Kuss” gilt als eines der bedeutendsten und bekanntesten Werke der Kunstgeschichte. Klimt begann im Jahr 1907 damit und stellte es im darauffolgenden Jahr fertig. Das Gesicht des Mannes ist nur schwach zu erkennen, denn er ist der Frau zugewandt und gerade in diesem Moment dabei, ihr einen Kuss auf die Wange zu geben. Das Werk entstand somit während Klimts Goldener Phase, welche zwischen 1907 und 1909 stattfand. Doisneau war bekannt für seine Straßenfotografie. Die angedeuteten Spiralformen deuten außerdem auf Unendlichkeit, auf Unvergänglichkeit der Liebe hin. Die Farben des Gemäldes gehen allesamt in die Goldfarbene Richtung. Die Maße betragen 180 x 180 cm. Ihr Kopf ist nicht ihm zugewandt, sondern nach hinten geneigt, sodass der Betrachter ihr Gesicht erkennen kann. Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 21 Stimmen. Der Kuss „Der Kuss“ bildet den absoluten Höhepunkt von Klimts Beschäftigung mit der romantischen Liebe und der sogenannten „Goldenen Periode“. Für die Blumenwiese verwendete der Künstler überwiegend grüne Farbe, aus welcher sich bunte verschiedenförmige Farbflecken als Blumen herausheben. Es ist Teil seines Lebensfries, der sich mit dem Leben, insbesondere der Beziehung von Mann und Frau beschäftigt. Das Werk entstand somit während Klimts Goldener Phase, welche zwischen 1907 und 1909 stattfand. Es gilt zudem als das bekannteste Gemälde des Malers, da es durch Reproduktionen in vielerlei Form weit verbreitet wurde. Auch der lange, bis zum Boden reichende Umhang des Mannes ist in goldgelben Farbtönen gemalt, worauf sich dunkle, scharfkantige Vierecke ausbreiten. Er spezialisierte sich gemeinsam mit einigen Freunden auf Wand- und Deckenmalerei und öffnete dann ein eigenes Atelier. Die junge Frau, welche sich auf der rechten Seite befindet, kniet mit geschlossenen Augen vor dem Mann (Dies symbolisiert wie häufig auf Gemälden den Geschlechterrang. Die Liebenden treffen einander auf einer Blumenwiese, die jedoch hinter den Beinen der knienden Frau abrupt in die Tiefe stürzt. Informationen zum Gemälde: Das quadratische Format des Gemäldes ist eine Besonderheit, da dieses eher selten gewählt wurde. Er hatte in seinem Leben mehrere Liebschaften, aber war niemals verheiratet. Er wurde im Jahr 1862 in Baumgarten, einem Vorort von Wien in Österreich, geboren. So ist es durchaus möglich, dass Klimt keine speziellen Menschen darstellen wollte, sondern lediglich die Bedeutung von unendlicher, schöner und bedingungsloser Liebe im Vordergrund stand.Sicher ist in jedem Fall, dass das Werk viel über die starke Kraft der Liebe aussagt. Aus dieser Zeit stammen außerdem seine typischen bekanntesten Werke wie beispielsweise das Gemälde der Adele Bloch-Bauer. der Verschmelzung verdeutlichen soll. Es wurde vom Künstler Gustav Klimt gemalt und gehört dem Jugendstil an. Die Frau sei dem Mann unterworfen, und dies stellte man in der Kunst durch die unterschiedliche Höhe innerhalb des Bildes dar). Dringende Bildbeschreibung von Hans Thoma. Den Hintergrund, der vermutlich den Himmel darstellen soll, bildet eine goldbraune, eher unregelmäßig aufgetragene Fläche, aus welcher der ein oder andere hell-goldene Fleck heraussticht. Es ist möglich, dass Klimt in diesem Werk die Allegorie der Liebe darstellen wollte. Dass dieser im Bild die aktive Rolle besetzt, und die Frau die eher passive, wird bereits bei oberflächlichem Anblick klar. Eine weit verbreitete Vermutung besagt, dass Gustav Klimt auf seinem Gemälde sich selbst darstellen wollte, gemeinsam mit seiner langjährigen Freundschaft bzw. Bildbeschreibung: In der Mitte des Bildes sind zwei Personen zu erkennen: Ein Mann und eine Frau; Ein verliebtes Paar auf einem Abhang, welcher von einer bunten Blumenwiese bedeckt ist. Klimt malte das Bild in der ersten Jahreshälfte 1908 und vollendete es 1909, einer Zeit, die als Klimts goldene Phase bezeichnet wird und aus der seine populärsten Arbeiten stam… Gustav Klimt: Der Kuss; 1907-1908 Maße: 180 x 180 cm. „Der Kuss am Rathaus“. Jugendstil in seiner gesamten Vielfalt mit Bildanalyse zu "Der Kuss". Der Hintergrund des Bildes ist in einem bräunlich-gräulichem Ton gehalten, der von ganz kleinen gelben Punkten durchsäht ist und an einigen Stellen dunklere Schattierungen aufweist. Er gilt außerdem als wesentlicher Vertreter des Wiener Jugendstils und prägte die nachfolgende Kunstrichtung, welche heute als der “Fantastische Realismus” bekannt ist. In den folgenden Jahren begann er mit der Entwicklung seines eigenen Stils, welcher nicht bei jedem Gefallen fand und die Meinungen spaltete. Es gilt zudem als das bekannteste Gemälde des Malers, da es durch Reproduktionen in vielerlei Form weit verbreitet wurde. Technik: Öl auf Leinwand Für den Untergrund wurde eine feinknotige Leinwandplatte hergenommen, auf welcher dann mit Ölfarben sowie Blattgold gearbeitet wurde. Es ist eines seiner bedeutendsten Werke. Der goldene Schein, der das Paar umhüllt, hat eine starke positive Ausstrahlung, es wirkt nahezu göttlich. Der Künstler: Gustav Klimt zählt heute zu den bekanntesten Künstlern unserer Geschichte. Juli 1862 in Baumgarten bei Wien geboren und starb am 6. Wangen und Lippen der Dame sind durch hellem Rot stark hervorgehoben. Aus dieser Zeit stammen außerdem seine typischen bekann… Klimt begann im Jahr 1907 damit und stellte es im darauffolgenden Jahr fertig. Der Kuss ist demnach weitaus mehr als nur ein kurzer Moment. Am rechten Rand der Wiese wählte Klimt vorwiegend gelbe Farbe, weshalb das gelbe Gewand der Frau sich auf der Wiese auszubreiten scheint. Es wurde vom Künstler Gustav Klimt gemalt und gehört dem Jugendstil an. Hintergrund und Deutung: Der Kuss ist ein sagenhaftes Werk, so gibt es dementsprechend viele Vermutungen und Theorien, was die Bedeutung hinter dem Bild betrifft. Wie der Name verrät, arbeitete Klimt in dieser Periode vorwiegend mit Orange-Gelbtönen sowie echtem Blattgold. Es ist bekannt, dass Klimt in seiner Karriere als Künstler oft versucht hat, die “perfekte” Liebe, das perfekte Paar auf einem Gemälde festzuhalten (Siehe beispielsweise das Werk “Liebe” aus dem Jahr 1895) . Auf diese Theorie wird im Buch “Der gemalte Kuss” eingegangen, jedoch gibt es keine Beweise dafür und so überzeugt diese Vermutung nicht jeden Kunsthistoriker. Diese Rollenverteilung wird durch die jeweilige Kleidermusterung der Beiden verdeutlicht: Die der Frau ist bunt, weich und verspielt, während die des Mannes deutlich härtere, stärkere Kanten aufweist. Aufenthaltsort: Seitdem es im Jahr 1908 an die Österreichische Galerie Belvedere in Wien übergeben wurde, kann es dort täglich bewundert werden.