Kostenloser Versand. Ihr Leinwanddebüt hatte sie 1942 in der Komödie "There's One Born Every Minute". Dollar ein und war damit der profitabelste, den Warner im Jahr 1956 herausbrachte. [32] Gelegentlich hatte sie mit ihren Filmen auch einfach Pech wie mit der Komödie Die süße Falle, deren Kinostart sich bis 1952 verzögerte, nachdem ihr Leinwandpartner Larry Parks vom Komitee für unamerikanische Umtriebe auf die Schwarze Liste gesetzt worden war. [87] Von 1992 bis 2003 trat sie gelegentlich auch als Synchronsprecherin für Animationsfilme und -serien in Erscheinung. Elizabeth Taylor lebte ab 1981 in einer großen Villa in Bel Air, Kalifornien. Der von Edward Dmytryk inszenierte und im hauseigenen MGM Camera 65-Verfahren sehr teuer produzierte Film war MGMs erster Breitwandfilm und sollte an den Erfolg des Kassenschlagers Vom Winde verweht anknüpfen. Liz Taylor hat zweimal den Oscar gewonnen: 1961 für Telefon Butterfield 8 und 1967 für Mike Nichols Drama Wer hat Angst vor Virginia Woolf?. [123], Taylors Kinofilmkarriere erstreckte sich über einen Zeitraum von 52 Jahren, in dem sie vom naiven Kind zur alternden Dame reifte. [114] 1975 wirkte Taylor in dem in Moskau und Leningrad gedrehten Märchenfilm Der blaue Vogel mit. [30], Trotz ihres Erfolgs in Ein Platz an der Sonne wurde sie von MGM in den frühen 1950er Jahren nicht – wie z. [60] Die Beziehung von Taylor und Burton wurde, wie Donald Spoto es formuliert, zu der „am beharrlichsten veröffentlichten Privatangelegenheit der 1960er Jahre“. Warmbrodt (1895–1994), einer Schauspielerin, die bis 1927 unter dem Künstlernamen Sara Sothern auf einigen US-amerikanischen und Londoner Bühnen auftrat. [20] In Cynthia verkörperte Taylor ein überbehütetes und unglückliches junges Mädchen, das gegen die Bevormundung durch seine Eltern rebelliert, und entsprach damit dem Bild, das die Presse inzwischen auch von der realen Elizabeth Taylor hatte.[21]. [52], Nach Telefon Butterfield 8 war Taylor nicht mehr an MGM gebunden und schloss, wie es inzwischen branchenüblich war, Verträge nur noch für individuelle Filmprojekte ab. [8] Wirklich gut getanzt oder gesungen hat sie jedoch nie; im Film ist sie darum kaum entsprechend eingesetzt worden. [18] Durch die beiden Filme Cynthia und Wirbel um Judy erlangte Elizabeth Taylor in den USA den Rang einer Teen Queen, deren stilistischem Vorbild viele ihrer Altersgenossinnen nachzueifern begannen. Artikel 1 Dvd Film 4 Filme Box Elizabeth Taylor Box #1772 1 - Dvd Film 4 Filme Box Elizabeth Taylor Box #1772. If you and a friend are arguing about this then use this list of the most entertaining Elizabeth Taylor films to end the squabble once and for all. [46], Während der Dreharbeiten zu diesem Film kam Taylors dritter Ehemann, der Filmproduzent Michael Todd, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Paramount arbeitete an der Adaptation eines Romans von Theodore Dreiser. Die Talententwickler der großen Hollywoodstudios versuchten häufig, ihre teuer aufgebauten Kinderstars ins Teenagerfach wechseln zu lassen, hatten damit aber selten so großes Glück wie mit Elizabeth Taylor. [88] Nach 2003 war sie nicht mehr schauspielerisch tätig, trat aber in Talkshows und Fernsehsendungen auf. [84] Taylor war neben Liza Minnelli die erste sehr prominente Persönlichkeit, die offen über diese Behandlung sprach und damit auch um Akzeptanz und Anerkennung von Alkoholismus als Krankheit warb.[85]. [15], In Lassie – Held auf vier Pfoten (1946) setzte MGM Taylor ein letztes Mal als Kind ein. (1966), Der Widerspenstigen Zähmung (1967) und Seine Scheidung, ihre Scheidung (1973) – bedienten sie bewusst die Erwartungen des Publikums, das von ihrem turbulenten Liebes- und Eheleben nicht genug kriegen konnte. In Die Katze auf dem heißen Blechdach treibt Regisseur Richard Brooks dieses Lügenspiel auf die Spitze. Bei den Dreharbeiten wurde sie schwer krank, wodurch sich die Produktion mehrfach verzögerte. Die harschen Filmarbeiten handelten ihr einen lebenslangen Rückgratschaden ein, da sie auf ein Streckbrett gespannt wurde, um ihre Körpergröße zu verlängern. [55] Taylor mochte die Rolle, weil sie die Kleopatra nicht einfach als eine berechnende Verführerin, sondern auch als Idealistin spielen durfte, die sich für den Weltfrieden einsetzt und dafür sogar auf einen Teil ihrer Macht zu verzichten bereit ist. Mit drei Jahren soll Elizabeth Taylor vor der Queen getanzt haben, mit acht spielte sie die erste Filmrolle. Ihr Image entwickelte sich in dieser Zeit immer weiter, wobei die Werbeabteilung von MGM und später die Boulevardpresse häufig nur dem folgen konnten, was Taylor ihnen selbst vorgab. Elizabeth Taylor Movies List. Weitere Filme mit Elizabeth Taylor: "The White Cliffs of Dover" (1944), "Held auf vier Pfoten" (1946), "Cynthia", "Unser Leben mit Vater" (beide 1947), "Julia benimmt sich schlecht" (1948), "Verschwörer", "Kleine tapfere Jo" (beide 1949), "Von Katzen und Katern" (1950), "Die süße Falle" (1951), "Ein verwöhntes Biest" (1952), "Elefantenpfad" (1953), "Die alles begehren" (1965), "Spiegelbild im goldenen Auge" … [81] Obwohl es von der Kritik verrissen wurde, war Private Lives, bei dem Taylor diesmal auch als Koproduzentin mitverdiente, ein weiterer Publikumserfolg. [57], Endgültiger Produktionsstandort wurde Rom. [37] Taylor verkörperte darin eine attraktive junge Frau, die durch eine etwas überstürzte Heirat zu märchenhaftem Luxus gelangt – ihr Mann ist der steinreiche Erbe einer ceylonesischen Teeplantage –, aber entdecken muss, dass in diesem Paradies für sie eigentlich gar kein Platz vorgesehen ist. Elizabeth Taylor ist eine der ganz großen Hollywood-Ikonen. In Plötzlich im letzten Sommer, einer weiteren Tennessee-Williams-Verfilmung, spielte sie die Rolle einer verführerischen, jungen Frau, die einen jungen Mann liebt. Spoto, S. 152f; Peter Harry, Pamela Ann Brown: Maddox, S. 9f, 149; Spoto, S. 17, 185; Amburn, S. 114f; Taraborrelli, S. 35. Maddox, S. 147; Morley, S. 102. [133] Der Spielzeughersteller Mattel brachte 2000 drei Barbie-Puppen-Modelle Elizabeth Taylor heraus. [4], Die Familie gehörte der wohlhabenden oberen Mittelschicht an. [76] Ihre Ehe wurde 1974 geschieden; 1975 heirateten sie erneut, ließen sich aber schon 1976 wieder scheiden. Während ihre Kinofilmarbeit nachließ, erschien Taylor bis 2001 immer wieder in Fernsehfilmen – wie Between Friends (1983), Malice in Wonderland (1985), There Must Be a Pony (1986) und Poker Alice (1987)[86] – und einzelnen Episoden von Fernsehserien (General Hospital, All My Children, Hotel und Fackeln im Sturm). Liz Taylor ist die in London geborene Tochter US-amerikanischer Eltern. In den 1960er Jahren wurde Taylor von Burtons Agent, Hugh French, vertreten und später von Robert Lantz. Nun meldet sich der Schauspieler zu Wort. Künstlerisch war die Zusammenarbeit mit Taylor für ihn allerdings wenig produktiv. [124] Sie war nämlich eine der ersten Schöpfungen von MGM, die sich den Vorgaben des väterlichen Louis B. Mayer nicht mehr bedingungslos unterwarf und die über ihre Karriere – wenigstens zu einem kleinen Teil – selbst entscheiden wollte. Mit Taylors Karriere war bei MGM besonders Vice President Benjamin Thau befasst. Januar 1958 gelungen war, Bulganin, Chruschtschow, Mikojan und Gromyko vorgestellt zu werden, endeten ihre Anstrengungen erfolglos. [90] Die Beerdigung fand einen Tag später im Forest Lawn Memorial Park (Glendale) in Kalifornien statt. National Velvet war ein großer Erfolg, der über 4 Mio. 1956 spielte Liz Taylor im Melodram Giganten an der Seite des kurz danach tödlich verunglückten James Dean. Elizabeth Rosemond Taylor war die Tochter des Kunsthändlers Francis Lenn Taylor (1897–1968) und seiner Frau Sara Viola Taylor, geb. [91] Und selbst zu ihrer Beerdigung – so ließ sie es testamentarisch festlegen – sollte ihr Sarg 15 Minuten später ankommen. [5] Ab 1937 besuchte sie die private Byron House School in Highgate. In den 50er Jahren übernahm Liz Taylor viele verschiedene Rollen und galt als der erfolgreichste Star von Metro-Goldwyn-Mayer. Dessen künstlerische Ambitionen respektiert sie so wenig, dass die Ehe scheitert. [112], Anfang 1958 – im Kalten Krieg – unternahm Taylors dritter Ehemann, der Filmproduzent Michael Todd, einen Versuch, die Schauspielerin als Goodwill-Botschafterin für eine US-amerikanisch-sowjetische Verständigung herauszubringen. innerhalb einer Woche. - Mit Elizabeth Taylor starb eine der größten Diven Hollywoods, ihre Filme und ihr Leben werden unvergessen bleiben. Die beiden wollten ein deutsches Mädchen adoptieren, das dann allerdings von dem fünften Ehemann Richard Burton adoptiert wurde. Spoto, S. 1–8, 318f; Amburn, S. 253ff, 309, Spoto, S. 56, 110f, 188, 271; Amburn, S. 26f; Taraborrelli, S. 258, Maddox, S. 95; Spoto, S. 135, 208; Morley, S. 118, Maddox, S. 231; Spoto, S. 291–294; Taraborrelli, S. 358, Taraborrelli, S. 431, 447; vgl. 1991 gründete sie eine eigene Elizabeth Taylor AIDS Foundation. Die großartigsten Filme mit Liz Taylor Von Lassies Spielgefährtin in "Held auf vier Pfoten" zur schönsten Frau Hollywoods in "Cleopatra" und Charakterdarstellerin in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf". [83] Im Oktober 1988 folgte dort ein zweiter stationärer Aufenthalt. Am 23. [61] Seit dem Bekanntwerden ihrer Romanze im April 1962 wurden Taylor und Burton beständig von Paparazzi und neugierigen Menschenmassen belagert. Die großartigsten Filme mit Liz Taylor. Dollar einspielte. Am Set verliebte sie sich in ihren Filmpartner Richard Burton. [103] Seit den Dreharbeiten zu Giganten war Taylor außerdem eng mit Rock Hudson befreundet. Vater der Braut (1950) und die Fortsetzung Ein Geschenk des Himmels (1951) waren zwei vollständig auf das Talent von Spencer Tracy zugeschnittene Filme über die heiteren Erlebnisse eines Vaters, dessen Tochter (Taylor) heiratet und ihr erstes Kind bekommt. "This list answers … [54] Frings verhandelte für Taylor mit 20th Century Fox über die Titelrolle in dem Monumentalfilm Cleopatra, einer Prestigeproduktion, mit der das unter Druck befindliche Unternehmen sich zu sanieren hoffte. Joseph Fiennes verteidigt seine Michael Jackson-Rolle, Ich, Lügen und Die Katze auf dem heißen Blechdach, Matt Bomer als Hollywood-Legende Montgomery Clift, Das gibt's nie wieder - That's Entertainment. [110] Ihre Leinwandpartner, die über eine regelrechte Ausbildung verfügten, waren gelegentlich irritiert, wenn sie während einer Probe nur unbeteiligt ihren Text aufsagte, und erst dann zu spielen begann, wenn die Kamera anlief. Alle aufgeführten Buchtitel sind, wenn nichts anderes angegeben, englischsprachig. [56] Die Dreharbeiten begannen nach sehr langen und komplizierten Produktionsvorbereitungen im Sommer 1960 in London. Es war ihr letzter gemeinsamer Filmauftritt mit Richard Burton. [40] Auch MGM traf in diesem Punkt viele Fehlentscheidungen. ): Diese Seite wurde zuletzt am 26. Als er ein bestialisches Ende findet, dessen Umstände seine Mutter (Katharine Hepburn) mit allen Mitteln zu vertuschen sucht, ist die junge Frau traumatisiert und entkommt dem Wahnsinn nur dank eines verständnisvollen Nervenarztes (Montgomery Clift). Established, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Elizabeth_Taylor&oldid=203128210, Dame Commander des Order of the British Empire, Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Archivlinks 2018-04, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Taylor, Elizabeth Rosemond (vollständiger Name); Taylor, Liz, Richard Burton (10. Von Lassies Spielgefährtin in "Held auf vier Pfoten" zur schönsten Frau Hollywoods in "Cleopatra" und Charakterdarstellerin in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf". Mit zwölf hat sie ihren ersten Film-Vertrag mit MGM. Leben und Werk — Mehr, Einen regelrechten Shitstorm löst die Bekanntgabe aus, dass Joseph Fiennes für ein Roadmovie als Michael Jackson gecastet wurde. Die MGM-Studios waren eine äußerst effiziente Einrichtung, in der es um sehr viel Geld ging und in der Disziplin mehr zählte als künstlerische Selbstverwirklichung. Als herausragend zählen hierzu: Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, Das Land des Regenbaums, Die Katze auf dem heißen Blechdach oder Plötzlich im letzten Sommer. [47] Dass sie schon kurz darauf eine Romanze mit dem populären Sänger Eddie Fisher begann, der ihretwegen seine Frau, die Schauspielerin Debbie Reynolds, verließ, brachte ihr vorübergehend sehr schlechte Presse ein. [104], Wie viele andere erfolgreiche Darstellerinnen ihrer Generation – z. [19] So erschien sie nach dem Kinostart von Cynthia zum ersten Mal auch auf dem Titelblatt des einflussreichen Life-Magazins; in den folgenden Jahrzehnten wurde sie dort häufiger abgebildet als jeder anderer Filmstar. [9], Die Taylors kamen nach Kalifornien zu einer Zeit, in der man sich dort für niedliche Kinderstars wie Freddie Bartholomew und Shirley Temple begeisterte. Sie erlangte Starruhm bereits als Kinderdarstellerin und später als Leading Lady des marktführenden Hollywood-Studios MGM, bei dem sie von 1942 bis 1958 unter Vertrag war. [48] Mit Rücksicht auf Fisher, der Jude war und den sie im Frühjahr 1959 heiratete, bekannte sich Taylor, die von ihren Eltern im Glauben der Christian Science erzogen worden war, von diesem Zeitpunkt an zum Reformjudentum. [105] Taraborrelli nennt als Lehrerin auch die Mutter. [33], Eine Lehre, die MGM aus Taylors Erfolg in Ein Platz an der Sonne zog, war die, sie immer wieder als verwöhnte junge Dame der glamourösen High Society einzusetzen, z. In Williams’ Stück ist Brick homosexuell, ein Thema, das Regisseur Richard Brooks wegen des Hays Code nicht in den Film übernehmen durfte. TCM Greatest Classic Legends Film Collection: Elizabeth Taylor: (Cat on a Hot Tin Roof / Butterfield … Es war Taylors erste Titelrolle und der erste Film, in dem die inzwischen Zwölfjährige in fast jeder Szene auftrat. Die kleinen und großen Lügen innerhalb einer Familie? Liz Taylor hatte eine Leidenschaft für Diamanten und lebte nach ihrer achten Scheidung im Jahre 1996 solo. [128], Durch ihr wiederholtes Auftreten in Filmadaptionen von Werken homosexueller Autoren (Tennessee Williams, Edward Albee, James Kirkwood, Jr.), in Filmen, die offen oder verdeckt von Homosexualität handelten (Spiegelbild im goldenen Auge, Die Frau aus dem Nichts, X, Y und Zee), durch Trash- und Drag-Rollen wie in Brandung, die von ihren schwulen Fans als Camp wahrgenommen wurden, und durch ihre Freundschaften mit bisexuellen und homosexuellen Kollegen (Roddy McDowall, Montgomery Clift, Rock Hudson, Helmut Berger) stieg Taylor auch zu einem Idol der Homosexuellen auf. [68], Alle Filme, in denen Taylor in den folgenden Jahren auftrat, wurden in Europa produziert. Wie unter anderem Donald Spoto bemerkte, haben die Figuren in diesem Film keine Tiefe, und sein Thema – die unglückliche Liebe eines Callgirls zu einem verheirateten Mann – ist lediglich deprimierend, erreicht aber keine echte Tragik. Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. [89] Sie starb am 23. Allerdings glaubte auch Taylor selbst, dann am besten zu sein, wenn sie sorgfältig kostümiert, geschminkt und ausgeleuchtet war. Die junge Schönheit wurde zum Kinderstar aufgebaut. Elizabeth Taylor has been in a lot of films, so people often debate each other over what the greatest Elizabeth Taylor movie of all time is. Ihre erste Arbeit als Freiberuflerin fand sie im Sommer 1959 bei Columbia. Taylor spielte in diesem Film erneut eine äußerst komplexe Rolle und zum ersten Mal eine Frau, die 12 oder 15 Jahre älter war als sie selbst. [115] Eine dritte „diplomatische Mission“, die mit den US-Behörden nicht abgestimmt war, führte Taylor Ende 1982 in die Nahoststaaten Libanon und Israel, die sich im Sommer gerade einen offenen Krieg geliefert hatten. EUR 7,99. Der Film war die einzige US-amerikanisch-sowjetische Koproduktion, zu der es in der Zeit des Kalten Krieges kam. [118], Zusammen mit Burton, der an Hämophilie litt, hatte Taylor bereits 1964 einen Richard Burton Hemophilia Fund gegründet, eine Fundraising-Organisation, die Geld für die Aufklärung über diese Krankheit sammelte. [117] 1987 vermarktete das Chesebrough-Pond’s-Tochterunternehmen Parfums International erstmals ein nach Taylor benanntes Parfüm; weitere folgten. Vielleicht ist das ja auch die bessere Entscheidung. Februar 1932 in Hampstead, London; † 23. [49], 1958 lief Taylors Studiovertrag mit MGM aus. Dank ihrer Schönheit und reifen Erscheinung spielte Liz Taylor bereits mit 16 Jahren die Ehefrau von Robert Taylor in dem Film Verschwörer. B. [109], Anders als die Method-Darsteller, die die Schauspielszene in den 1950er Jahren zu dominieren begannen, und ähnlich wie z. In dem Film Ein Platz an der Sonne spielte Montgomery Clift einen ambitionierten jungen Arbeiter, der seine schwangere Freundin (Shelley Winters) tötet, um mit einer jungen Dame der feinen Gesellschaft (Taylor) zusammen sein zu können. Von 1963 bis 1973 wirkte das Paar in zehn weiteren Kinofilmen mit, wobei Taylor in dreien allerdings nur sehr kleine Rollen hatte (Doktor Faustus, 1967; Königin für tausend Tage, 1969; Unter dem Milchwald, 1972). Dollar. Taraborrelli schrieb 2006: „Sie lernte zu spielen, Elizabeth Taylor zu sein, und das war ein Vollzeitjob.“[126] Und: „Sie hat es geliebt, ein Star zu sein, und hat sich selten, wie das soviele andere Prominente tun, darüber beklagt […].“[127] Seit 1964 wurde Taylor überdies von einem der besten Presseagenten des Landes, John Springer, unterstützt. [122] Noch 1998 hat sie auf einer Fundraising-Veranstaltung in Santa Monica gesprochen. Von früher Kindheit an nahm Elizabeth Reitunterricht und Ballettstunden. Der missbraucht sie aber als Köder für die Männer, die er eigentlich begehrt. Aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor. MGM erhielt als Gegenleistung für diesen Loan-Out 35.000 US-Dollar. lebte. Die Scheidung folgte und die Liz Taylor vermählte sich mit dem Filmproduzenten Mike Todd, trat für ihn dem jüdischen Glauben bei und bekam ein drittes Kind. Der wusste in den späten 1940er Jahren jedoch nicht recht, wie er ihr Image fortentwickeln und in welchem Rollentyp er sie einsetzen sollte. [73] Der Avantgardefilm Brandung (1968), in dem Taylor sich wiederum laut und vulgär gab, ist der erste einer ganzen Serie von Filmen – Die Frau aus dem Nichts (1969), Das einzige Spiel in der Stadt (1970), X, Y und Zee (1972), Unter dem Milchwald (1972; mit Burton), Hammersmith is out (1972; mit Burton), Die Nacht der tausend Augen (1973) und Die Rivalin (1973) – für die sie immer noch Millionengagen erhielt, die zumindest in den USA von Publikum und Kritik keine Aufmerksamkeit mehr bekamen. Nachdem dieser aufwändig in Technicolor produzierte Film sich in den Kinos bezahlt gemacht hatte, erhielt Taylor einen siebenjährigen Studiovertrag, der vorsah, dass sie 1943 zunächst eine winzige Rolle in der Literaturverfilmung Die Waise von Lowood und 1944 eine kleine Rolle in dem sehr profitablen patriotischen Drama The White Cliffs of Dover spielte. Der zweite folgte unmittelbar darauf. Mit zehn Jahren beginnt Liz ihre Filmkarriere. März 2011 erlag sie ihrem Herzleiden und wurde auf dem Forest Lawn Memorial Park in Kalifornien beigesetzt. B. in Die Thronfolgerin, Ein Herz und eine Krone und Die barfüßige Gräfin –, stets wurden jedoch andere Darstellerinnen vorgezogen. [25], Nicht bei MGM, sondern bei Paramount, das sie im Herbst 1949 „auslieh“, fand Taylor ihre erste gute Rolle als Leading Lady. [80] 1983 folgte Noël Cowards Scheidungslustspiel Private Lives, in dem Taylor ein letztes Mal neben Richard Burton auftrat, der 1984 starb. Elizabeth Taylor, Liz genannt, galt jahrzehntelang als die schönste Frau Hollywoods. [119] 1981 brach in den USA die AIDS-Pandemie aus, und während die Behörden und Politiker das Problem, das anfangs ausschließlich mit Homosexualität in Verbindung gebracht wurde, ignorierten, war Elizabeth Taylor im Juni 1985 die erste Persönlichkeit des Landes, die ihre Prominenz nutzte, um öffentlich darauf aufmerksam zu machen. Obwohl der Film mit seiner Schilderung von Gewalt, Inzest, Kannibalismus und Prostitution eine starke Herausforderung an den Hays Code bildete, wurde er der kommerziell erfolgreichste, den Columbia in jenem Jahr herausbrachte. — Mehr, Mit der Hauptrolle in 50 Shades of Grey hat es zwar nicht geklappt, dafür darf Matt Bomer nun in einem Biopic die Hollywood-Legende Montgomery Clift spielen. [70], Ellis Auburn beklagt, dass dieser Oscar der „Todeskuss“ für Taylors Karriere als ernsthafte Schauspielerin gewesen sei, weil es zu einem Type-Casting als Xanthippe führte, dem sie sich in den folgenden Jahren kaum noch entziehen konnte. Mit den überragenden Darstellern Elizabeth Taylor und Paul Newman. In diesem Kostümfilm spielte sie wieder nur eine Nebenrolle, Ivanhoe erzielte in den US-Kinos aber das viertbeste Einspielergebnis des Jahres und MGM gab Taylor einen neuen siebenjährigen Studiovertrag. — Mehr. Die tragische Historie vom Doktor Faustus, Life Achievement Award des American Film Institute, Screen Actors Guild Life Achievement Award, Quigley’s Annual List of Box-Office Champions, 1932-1970, “There Must be a Pony”, with Elizabeth Taylor, https://www.fr.de/panorama/taylors-millionen-villa-steht-verkauf-11402606.html, Elizabeth Taylor einen Tag nach ihrem Tod beerdigt, Candlelight AIDS March Fills D.C. Secret Ceremony (1968) (Blu-ray) (UK Import) Joseph Losey’s lurid and often misunderstood drama stars the great Elizabeth Taylor (Suddenly, Last Summer) as an ageing London prostitute who befriends a young woman (Mia Farrow, See No Evil) that remind…. [121] Bis 1992 trat sie mit ihrem Engagement häufiger öffentlich in Erscheinung und warb mehr Spendengelder für die AIDS-Arbeit ein als jede andere prominente Persönlichkeit des Landes. Andere Filmstudios setzten diese Gewohnheit später fort, etwa in Giganten (1956), Cleopatra (1963), Brandung (1968), Die Nacht der tausend Augen (1973) und Die Rivalin (1973). - Mit Elizabeth Taylor starb eine der größten Diven Hollywoods, ihre Filme … Taylor wirkte in zahlreichen kommerziell erfolgreichen Filmen der Zeit mit und wurde unter anderem mit zwei Oscars und einem Golden Globe als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Ihre nächste interessante Rolle fand sie tatsächlich nicht bei MGM, sondern in der Warner-Produktion Giganten, für die Regisseur George Stevens zunächst eigentlich Grace Kelly vorgesehen hatte. März 2011 in Los Angeles, Kalifornien), war eine US-amerikanisch-britische Schauspielerin. [17] Wie Brenda Maddox ausgeführt hat, fiel Taylors Heranwachsen in die Zeit, in der in der westlichen Welt der Teenager „erfunden“ wurde, das heißt das gesellschaftliche Konzept einer Altersstufe zwischen Kindheit und Erwachsenensein, deren US-amerikanische Vertreter als „Bobby Soxers“ eine markante eigene Kultur besaßen, zu der, wie Maddox schreibt, „bezaubernde Gebräuche wie Miteinander-Gehen [und] stundenlanges Telefonieren“ gehörten. So wirkte die Neunjährige im Spätsommer 1941 einige Tage lang bei den Dreharbeiten für eine kurze Filmkomödie mit, die 1942 unter dem Titel There’s One Born Every Minute in die Kinos kam. MGM inszenierte die Hochzeit als Reklame-Event für die beiden Spencer-Tracy-Filme. [77] Taylor wurde 1972 vierzig Jahre alt und war damit nach den Maßstäben Hollywoods für eine Leading Lady zu alt; die Suche nach guten Rollen wurde auch durch ihre zunehmende Körperfülle erschwert. Drei Jahre später übernahm die hübsche Liz Taylor für Universal Studiosihre erste Rolle in Harold Youngs Komödie There’s One Born Every Minute. [39], Taylor besaß, wie viele ihrer Biografen festgestellt haben, weder ein gutes Urteilsvermögen für Drehbücher noch Sinn dafür, welche Filmrollen ihre Karriere voranbringen würden. Wie Brenda Maddox hervorgehoben hat, hatte Taylor bereits seit ihrem sechzehnten Lebensjahr einen rohen Sex-Appeal entwickelt, durch den sie auf eine ähnliche Weise zum Sexsymbol hätte aufgebaut werden können wie Marilyn Monroe bei 20th Century Fox. Das Stück kam beim Publikum gut an und brachte Taylor in neun Monaten 1,5 Mio. [74] In Europa dagegen erhielt Taylor jetzt bedeutende Filmpreise und einige Kritiker und Autoren sind der Auffassung, dass sie ihre besten schauspielerischen Leistungen erst in dieser Zeit zeigte, in der sie sich traute, wenig attraktive Frauen darzustellen.[75]. Sie war dort bereits seit Februar 2011 wegen Herzbeschwerden stationär behandelt worden. Anfang der 80er versuchte sie sich erfolgreich als Theaterstar mit Die kleinen Füchse (1981 bis 1982 in London und dann in den USA) und 1983 mit der aufsehenerregenden Inszenierung Private Lives, die Liz Taylor beruflich erneut mit Richard Burton zusammenbrachte. 1985 wurde sie Vorsitzende eines der ersten großen AIDS-Benefiz-Veranstalters (Commitment of Life), dessen Erlöse dem AIDS Project Los Angeles (APLA) zugutekamen,[120] und arbeitete auch an der Gründung der American Foundation for AIDS Research (AmfAR) mit. Liz Taylor litt unter einem Gehirntumor und bis zuletzt unter Herzproblemen und musste sich mit einem Rollstuhl fortbewegen. Die US-Behörden wollten davon aber nichts wissen und obwohl es Taylor während eines Moskau-Besuchs am 27. Der Film wurde der kommerziell erfolgreichste, den Warner im Jahr 1966 herausbrachte, und ihre Rolle brachte Taylor 1967 neben einigen bedeutenden Kritikerpreisen auch ihren zweiten Oscar ein. Die Boulevard-Presse interessierte sich immer wieder für sie, wenn sie mit einem jüngeren Liebhaber oder Alkohol-Exzessen auf sich aufmerksam machte. Taylor verkörperte darin die Figur der Leslie über eine große Altersspanne hinweg (21–45 Jahre) und zeigte sie in ihrer ganzen Komplexität, mit geistreichen, emanzipierten, schüchternen und fürsorglichen Zügen. Sie spielte darin ihre erste Wahnsinnsszene. Fünf Jahre später galt diese Ehe als gescheitert. Da ihre Eltern US-Staatsbürger waren, besaß Taylor ab Geburt sowohl die US-amerikanische als auch die britische Staatsangehörigkeit. [13] Da der Film sich nach seinem Kinostart im Dezember 1944 als äußerst profitabel erwies, begann die mächtige MGM-Werbeabteilung, Taylor als Star herauszubringen. Durch ihre Auftritte in den Filmen Die Katze auf dem heißen Blechdach, Plötzlich im letzten Sommer und Brandung ist ihr Name auch eng mit der Popularisierung des dramatischen Werkes von Tennessee Williams verknüpft. Taylor hat die Rollen solcher eigentlich starken, sich gleichzeitig aber nach Unterwerfung sehnenden Frauen auf unterschiedliche Weise später immer wieder gespielt, etwa in ihrem folgenden Film Symphonie des Herzens (1954), aber auch in Die Katze auf dem heißen Blechdach (1958), Cleopatra (1963) und zugespitzt in Der Widerspenstigen Zähmung (1967). Die Beziehung von Taylor und Burton galt als prominenter Musterfall, der im gesellschaftlichen Diskurs, der damals rund um dieses Thema entstand, immer wieder angeführt wurde. [72] 1967 gründeten Taylor und Burton das Unternehmen Taybur, mit dem sie selbst Filme produzieren wollten, das dann jedoch nie tätig wurde. Aus steuerlichen Gründen gab sie Mitte der 1960er Jahre auch ihre US-amerikanische Staatsbürgerschaft auf und nahm formell einen Wohnsitz in der Schweiz. Spoto, S. 172f, 177–180, 187; Morley, S. 128, Maddox, S. 170; Spoto, S. 204f; Morley, S. 154, Maddox, S. 243; Morley, S. 7, 142; Taraborrelli, S. 274, Maddox, S. 189; Spoto, S. 221; Morley, S. 142; Taylor besaß ab den frühen 1960er Jahren ein Chalet in, Maddox, S. 191, 194, 197; Spoto, S. 207–209, 219–227, Spoto, S. 233–247; Morley, S. 132; Taraborrelli, S. 263. [111] Ähnlich wie bei Marilyn Monroe wurde auch Taylors schauspielerische Arbeit von Kritikern häufig wenig beachtet, weil Regie, Kamera, Licht und Maske ihre Schönheit so professionell und wirkungsvoll in Szene setzten, dass ihre eigentlichen Ausdrucksmittel dahinter leicht zu übersehen waren. Dollar pro Film; Burton erhielt meist weniger. Juli 1976; geschieden). Spoto, S. 247f, 259–261, 266–270, 272–284, Spoto, S. 284–287, 289f; Morley, S. 176; Amburn, S. 241. [28] Nach den Dreharbeiten zum ersten Film erwarb Taylor, die ihre Schulzeit ab 1942 an der firmeneigenen MGM Studio School verbracht hatte, ihr High-School-Diplom und heiratete im Mai 1950 den Hotel-Erben Nicky Hilton. [79] Obwohl sie als Filmschauspielerin nicht über die entsprechende Technik verfügte, trat Taylor 1981 erstmals als Bühnendarstellerin auf, und zwar zunächst in Lillian Hellmans Familiendrama Die kleinen Füchse, das Zev Bufman für den Broadway produziert hatte. Grace Kelly – als Spitzenaktivum betrachtet. 1943 spielte sie eine Rolle im Lassie-Film Heimweh und schloss daraufhin einen Exklusiv-Vertrag mit Metro-Goldwyn-Mayer ab. Streets, Vorlage:Webachiv/IABot/www.allbusiness.com, The 30 Most Beautiful Female Movie Stars of All Time, Elizabeth Taylor to Get Filmex Award on Coast, House of Taylor Jewelry, Inc. [3], Elizabeth Rosemond Taylor war die Tochter des Kunsthändlers Francis Lenn Taylor (1897–1968) und seiner Frau Sara Viola Taylor, geb. In Japan brachte der Verlag Time Kill Communication 1998 eine Zeitschrift auf den Markt, die Geschiedenen Lebenshilfe versprach und deren Titel LIZ auf die siebenmal geschiedene Elizabeth Taylor verweist.