Derzeit werden 34 Projekte im Rahmen der SSZ mit der Beteiligung von 25 Mitgliedstaaten entwickelt (weitere Einzelheiten siehe 5.1.2). In foreign policy, the EU's ultimate decision-making body is the European Council, which comprises EU country heads of state and governments. The External action service (EEAS) acts as the EU's diplomatic service. Dies geschah, nachdem die Hohe Vertreterin eine strategische Bewertung der wichtigsten Änderungen und Herausforderungen im globalen Umfeld durchgeführt hatte, aus der hervorging, dass die Europäische Sicherheitsstrategie (ESS) von 2003 überarbeitet werden muss. Das Parlament hat Sitzungen des AFET-Ausschusses und Anhörungen von Sachverständigen zum Thema Globale Strategie organisiert und eine Entschließung zum Thema „Die EU in einem sich wandelnden globalen Umfeld – eine stärker vernetzte, konfliktreichere und komplexere Welt“ angenommen, in der die Wünsche des Parlaments für den künftigen Kurs der Außenpolitik der EU zum Ausdruck kamen. Deshalb setzt sich die Bundesr… A network of over 140 delegations and offices around the world promotes and protects the EU’s values and interests. Dennoch ist die EU aufgrund ihrer wirtschaftlichen Stärke ein … Die Rechtsgrundlage der GASP wurde im Vertrag über die Europäische Union (EUV) festgelegt und im Vertrag von Lissabon überarbeitet. Dazu wird eine sektorale Strategie gehören, mit der die zivil-militärischen Zielvorgaben, Aufgaben, Anforderungen und vorrangigen Fähigkeiten näher festgelegt werden. Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der Europäischen Union wurde durch den Vertrag über die Europäische Union (EUV) im Jahr 1993 mit dem Ziel geschaffen, den Frieden zu erhalten, die internationale Sicherheit zu stärken, die internationale Zusammenarbeit zu fördern und die Demokratie, die Rechtsstaatlichkeit und die Achtung der Menschenrechte und der Grundfreiheiten weiter zu entwickeln und zu festigen. ein integrierter Ansatz zur Bewältigung von Konflikten. The EU’s joint foreign and security policy, designed to resolve conflicts and foster international understanding, is based on diplomacy and respect for international rules. Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der Europäischen Union wurde durch den Vertrag über die Europäische Union (EUV) im Jahr 1993 mit dem Ziel geschaffen, den Frieden zu erhalten, die internationale Sicherheit zu stärken, die internationale Zusammenarbeit zu fördern und die Demokratie, die Rechtsstaatlichkeit und die Achtung der Menschenrechte und der Grundfreiheiten weiter zu entwickeln und zu festigen. The EU can send missions to the world’s trouble spots; to monitor and preserve law and order, participate in peacekeeping efforts or provide humanitarian aid to affected populations. Der Plan enthält 13 Vorschläge für Sicherheit und Verteidigung. Trotz seiner eingeschränkten formalen Rolle im Prozess der außenpolitischen Entscheidungsfindung hat das Europäische Parlament das GASP-Konzept von Anfang an unterstützt und nach Wegen gesucht, den Anwendungsbereich des Konzepts zu erweitern. Diese Ausschüsse gestalten die GASP durch die von ihnen herausgegebenen Berichte und Stellungnahmen. 27.08.2020 um 17:43 von Gerhard Bitzan. Angesichts der im zurückliegenden Jahrzehnt aufgetretenen internationalen Herausforderungen hat sich das Europäische Parlament wiederholt für die Schaffung des Amtes eines „Außenministers der EU“ sowie eines „Europäischen diplomatischen Dienstes“ eingesetzt. Durch den Vertrag wurde eine Reihe neuer GASP-Akteure wie etwa der Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, der auch der Vizepräsident der Kommission ist (HR/VP), und der neue ständige Präsident des Rates geschaffen. Das Parlament unterzieht die GASP heute einer eingehenden Prüfung und leistet insbesondere durch seine Unterstützung des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD), der Sonderbeauftragten der EU (EUSB) und der Delegationen der EU einen Beitrag zu ihrer Entwicklung. Ein Großteil der Arbeit des Parlaments in Bezug auf die GASP erfolgt durch Sonderausschüsse, und zwar vor allem den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (AFET) und seine beiden Unterausschüsse (für Sicherheit und Verteidigung/SEDE und für Menschenrechte/DROI) sowie durch den Ausschuss für internationalen Handel (INTA) und den Entwicklungsausschuss (DEVE). Trade, humanitarian aid, and development cooperation also play an important role in the EU's international role. In den Artikeln 21-46, Titel V, EUV wurden die „Allgemeinen Bestimmungen über das auswärtige Handeln der Union und besondere Bestimmungen über die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik“ festgelegt. Am 28. In dem Bericht werden zudem die positiven Auswirkungen anerkannt, die die Einrichtung der SSZ und der CARD auf die Verteidigungszusammenarbeit haben wird. Menschen, das sind gerade einmal 7,3 Prozent der Weltbevölkerung. die Stärkung des Status der „Gemeinsamen Konsultationssitzungen“, die es einer designierten Gruppe von Mitgliedern des Europäischen Parlaments (MdEP) ermöglichen, sich mit ihren Kollegen aus dem Politischen und Sicherheitspolitischen Komitee (PSK) des Rates, dem EAD und der Kommission zu treffen, um die laufenden und geplanten zivilen GSVP-Missionen zu erörtern; die Bestätigung des Rechts des „Sonderausschusses“ des Parlaments auf Zugang zu vertraulichen Informationen im Zusammenhang mit der GASP und der GSVP; dieses Recht basiert auf einer interinstitutionellen Vereinbarung aus dem Jahr 2002; der Meinungsaustausch mit Missionschefs, Delegationsleitern und anderen hochrangigen EU-Beamten bei Sitzungen und Anhörungen der parlamentarischen Ausschüsse; die Beauftragung der Hohen Vertreterin, mindestens zweimal im Jahr im Plenum anwesend zu sein, um über den aktuellen Stand bezüglich der GASP/GSVP zu berichten und Fragen zu beantworten. Nur mit einer starken Europäischen Union und nur gemeinsam mit den europäischen Partnern kann Deutschland angesichts der Verschiebungen der globalen Kräfteverhältnisse handlungsfähig bleiben. Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP; englisch Common Foreign and Security Policy, CFSP; französisch Politique étrangère et de sécurité commune, PESC) ist ein Politikbereich der Europäischen Union. Juni 2016 wurde dem Europäischen Rat die Globale Strategie für die Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union von der Hohen Vertreterin vorgelegt. The EU has no standing army, so relies on ad hoc forces contributed by EU countries. Das Parlament hat die institutionelle Landschaft für die Zeit nach Lissabon nachdrücklich unterstützt und eine größere Rolle für den EAD, die EU-Delegationen und die EUSB sowie eine kohärentere Politik und eine wirksamere GASP befürwortet. die Paritätische Parlamentarische Versammlung AKP-EU, die eingerichtet wurde, um die MdEP und die gewählten Vertreter der afrikanischen, karibischen und pazifischen Länder (AKP-Länder), die das Cotonou-Abkommen unterzeichnet haben, zusammenzubringen; EuroLat, eine gemischte multilaterale Versammlung, die ihren Ursprung in der im Juni 1999 eingerichteten Biregionalen Strategischen Partnerschaft zwischen der EU und Lateinamerika und der Karibik hat; die Parlamentarische Versammlung (PV) Euronest, die das parlamentarische Forum der Östlichen Partnerschaft der EU darstellt, welches die MdEP und die Mitglieder der nationalen Parlamente der Länder der Östlichen Partnerschaft zusammenbringt; die Parlamentarische Versammlung der Union für den Mittelmeerraum (PV-UfM), welche die parlamentarische Dimension der Union für den Mittelmeerraum (UfM) vertritt, die die Europa-Mittelmeer-Partnerschaft (den Barcelona-Prozess) abgelöst hat. Der Europäische Rat hat die Hohe Vertreterin im Juni 2015 beauftragt, bis Juni 2016 eine Globale EU-Strategie für Außen- und Sicherheitspolitik (EUGS) auszuarbeiten. Instrumente: Wie die EU-Außenpolitik ihre Ziele durchsetzt. Auch die Parlamentsdelegationen, deren Aufgabe darin besteht, die internationalen Kontakte des Parlaments (vor allem durch interparlamentarische Zusammenarbeit) aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln, erledigen Aufgaben im Zusammenhang mit der GASP und fördern die grundlegenden Werte der Europäischen Union, zu denen die Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, Grundfreiheiten und Rechtsstaatlichkeit zählen. Das Parlament führt auch regelmäßige Diskussionen mit der Hohen Vertreterin und den EU-Sonderbeauftragten (EUSB), die für bestimmte Regionen oder Themen ernannt werden. Die Europäische Integration und die Europäische Union bilden Rahmen und Richtung der deutschen Außenpolitik. Zur Vermeidung von Doppelungen und Ineffizienz hat es auf eine größere Kohärenz unter den politischen und finanziellen Instrumenten der EU für die Außenpolitik gedrängt. Darin werden unter anderem die Fortschritte hervorgehoben, die die EU bei der Überwindung von Hindernissen für die militärische Mobilität erzielt hat, sowie die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen der EU und der NATO in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung. Artikel 205-222, Teil 5, des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) umfassen das auswärtige Handeln der Union. Mit ihrem Schwerpunkt auf Sicherheit, ihrem Anspruch auf strategische Autonomie und ihrem auf Prinzipien gegründeten, jedoch pragmatischen Konzept im Hinblick auf den europäischen Kontext stellt die Globale EU-Strategie eine erhebliche Umorientierung gegenüber der Europäischen Sicherheitsstrategie aus dem Jahr 2003 dar. In einer Rede im Oktober 2019 erklärte die damalige HR/VP Federica Mogherini, dass die „strategische Autonomie und Zusammenarbeit mit unseren Partnern - angefangen bei der NATO - zwei Seiten derselben Medaille“ seien und erläuterte damit, dass die Partnerschaft der EU mit der NATO für einen funktionierenden Ansatz der „kooperativen Autonomie“ wesentlich sei[1]. Darüber hinaus wurde dadurch der Europäische Auswärtige Dienst (EAD) geschaffen und auch die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) aufgewertet, welche ein integraler Bestandteil der GASP ist (siehe auch 5.1.2). Ein Unterbereich der GASP ist die Gemeinsame Siche… Die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) ist integraler Bestandteil der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der Union (GASP). Die Stärkung des Zusammenhalts der EU und die enge Zusammenarbeit mit allen EU-Mitgliedsstaaten stehen im Zentrum des außenpolitischen Handelns. Direct access to language menu (press "Enter"), Direct access to search menu (press "Enter"), Außenpolitik: Ziele, Mechanismen und Ergebnisse, Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Abonnieren Sie wichtige Nachrichten per Email. Most foreign and security policy decisions require the agreement of all EU countries. Zu den interparlamentarischen Delegationen gehören: Die Beteiligung des Parlaments an der GASP trägt zur Verbesserung der demokratischen Rechenschaftspflicht dieser Politik bei. Derzeit gibt es 44 ständige interparlamentarische Delegationen, zu denen die Gemischten Parlamentarischen Ausschüsse (GPA), die Parlamentarischen Kooperationsausschüsse (PKA), andere parlamentarische Delegationen und die paritätischen parlamentarischen Versammlungen gehören. Das Europäische Parlament hat eine Plattform für den Austausch unter den institutionellen und staatlichen Entscheidungsträgern sowie der Zivilgesellschaft und epistemischen Gemeinschaften (wie etwa Denkfabriken und Akademikern) zur Verfügung gestellt, die dabei helfen soll, das öffentliche Bewusstsein für die GASP zu schärfen, und die Beteiligung einer großen Anzahl von sowohl staatlichen als auch nichtstaatlichen Partnern innerhalb und außerhalb der EU zu erleichtern. In Artikel 41 wird die Finanzierung der GASP und der GSVP geregelt, und die Maßnahmen werden in Titel V Kapitel 2 Abschnitt 2 Artikel 42-46 (Bestimmungen über die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik), in den Protokollen 1, 10 und 11 sowie in den Erk… Artikel 346 und Artikel 347 Teil 7 finden ebenfalls Anwendung. Im Parlament finden zweimal im Jahr Aussprachen über die Fortschrittsberichte zur GASP statt, wobei das Parlament seine Fragen an den Rat oder die Hohe Vertreterin richtet und ihnen Empfehlungen gibt. EU delegations and offices in the world; In foreign policy, the EU's ultimate decision-making body is the European Council, which comprises EU country heads of state and governments. Im Oktober 2019 veröffentlichte der EAD anlässlich des dritten Jahrestages der Globalen Strategie für die Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union einen Bericht über deren Umsetzung. Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU (GASP) wurde 1993 geschaffen und durch nachfolgende Verträge verstärkt. Jahrhundert. Zudem gibt es einen Meinungsaustausch zwischen den parlamentarischen Ausschüssen, die bei der Gründung des EAD geholfen haben, und den neu ernannten Delegationsleitern des EAD. Mit der künftigen Globalen Strategie sollte ein umfassender strategischer Rahmen geschaffen werden, innerhalb dessen die EU in der Lage sein würde, die weltweiten Herausforderungen von heute zu verstehen und entschlossen und konsequent darauf zu reagieren, wobei sie aus der breiten Palette der ihr zur Verfügung stehenden Instrumente und Mechanismen schöpfen könnte. Die Außenpolitik gehört in Europa zu den Kernelementen nationalstaatlicher Souveränität. Für den Abschluss derartiger Abkommen bedarf der Rat der Zustimmung des Parlaments (siehe auch 5.2.1; 5.2.3). In der Praxis ist dem Parlament ein gewisses Maß an informeller Zusammenarbeit mit dem EAD, dem EU-Ratsvorsitz, dem Ratssekretariat und der Kommission im Bereich der auswärtigen Angelegenheiten sowie auch mit den nationalen Parlamenten der Mitgliedstaaten gelungen. Im Dezember 1999 führte der Europäische Rat das Amt des Hohen Vertreters für die GASP ein. In seinen Schlussfolgerungen vom Juni 2019 zum Stand der Globalen Strategie für die Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union empfahl der Rat die vollständige Umsetzung des Europäischen Verteidigungsfonds, was die Rüstungsindustrie und -technologie der EU stärken wird. Außerdem spielt das Parlament auch eine Rolle bei der Überwachung der Verhandlungen und der Umsetzung internationaler Abkommen. Er bezeichnet die Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten in den Bereichen Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik und ist Teil des auswärtigen Handelns der Union, das noch Bereiche wie die Entwicklungs- und Handelspolitik umfasst. Der Hohe Vertreter wird in Artikel 36 EUV dazu verpflichtet, das Parlament regelmäßig zu den Hauptaspekten der GASP und den diesbezüglichen Entscheidungen zu konsultieren und das Parlament über die Entwicklung dieser Politik zu informieren. Mit der Globalen EU-Strategie werden fünf Prioritäten für die Außenpolitik der EU festgelegt: Zur Umsetzung der neuen Strategie wird die EU die vorhandenen sektoralen Strategien überarbeiten und neue thematische oder geografische Strategien im Einklang mit den Prioritäten der Globalen EU-Strategie konzipieren. Mit dem Vertrag von Lissabon, der am 1. Sie dienen auch als die wichtigsten Kontaktstellen des Parlaments zu Strukturen der globalen Ordnungspolitik (einschließlich der Vereinten Nationen), anderen EU-Institutionen, den Ratspräsidentschaften und den nationalen Parlamenten der Mitgliedstaaten. Mit dem EUV wurde das „Drei-Säulen-System“ mit der GASP als zweiter Säule eingeführt. Mittels eines Verfahrens trilateraler Verhandlungen mit dem Rat und der Kommission leistet das Parlament auch einen Beitrag dazu, die jeweiligen externen Finanzinstrumente zu gestalten. Die Mitglieder des Europäischen Parlaments bekräftigten ihre Überzeugung, dass Lösungen für die Herausforderungen der EU nur gemeinsam gefunden werden können, und forderten eine echte gemeinsame europäische Außen- und Sicherheitspolitik, die auf strategischer Autonomie und ihrer Integration, auch in Bezug auf Fähigkeiten, in den Bereichen Industrie und Operationen beruht. It seeks to ensure that these relationships are based on mutual interests and benefits. The EU maintains partnerships with the world's key players, including emerging powers and regional groups. Januar 2009 in Kraft trat, bekam die Europäische Union eine Rechtspersönlichkeit und eine institutionelle Struktur für ihren auswärtigen Dienst. Ende 2018 veröffentlichte das Parlament einen Jahresbericht über die Umsetzung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik[2]. Der Rahmen für die GSVP ist im Vertrag über die Europäische Union (EUV) festgelegt. Der Rat verabschiedete am 6 März 2018 einen Fahrplan für die Umsetzung der SSZ. Das Europäische Parlament war zusammen mit den Mitgliedstaaten, den nationalen Parlamenten, Sachverständigen und der breiten Öffentlichkeit am Konsultationsprozess für die globale Strategie beteiligt. die Widerstandsfähigkeit von Staaten und Gesellschaften in unserer östlichen und südlichen Nachbarschaft. The CFSP, previously the EU’s “second pillar”, is regulated in Title V in Articles 21-46 of the Treaty on European Union. Das Recht des Parlaments, über die GASP/GSVP unterrichtet und dazu konsultiert zu werden, wurde durch die Erklärung zur politischen Rechenschaftspflicht, die die Hohe Vertreterin im Jahr 2010 abgegeben hat, weiter gestärkt. Most foreign and security policy decisions require the agreement of all EU countries. Das Parlament hat die Sichtbarkeit der Außenpolitik der EU durch seine Tätigkeiten gestärkt und als Brücke zwischen den EU-Institutionen und den Bürgerinnen und Bürgern fungiert. Außen- und Sicherheitspolitik der EU (GASP) Wirklicher Souveränitätsverzicht fällt weiter schwer. Give feedback about this website or report a problem, Institutions, bodies & agencies – contact & visit details, Public contracts in the EU – rules and guidelines, Summaries of EU legislation on foreign and security policy, EU Cohesion policy: Commission and EBRD promote innovative use of data in public procurement involving EU funds, Remarks by Vice-President Schinas at the press conference on the Pharmaceutical Strategy for Europe, Speech by Executive Vice-President Vestager at the Press Conference on the Data Governance Act and the Action Plan on Intellectual Property, Foreign and security policy overview (2018), Find upcoming foreign and security policy events across EU institutions and locations, Browse the library for publications on foreign and security policy, Court of Justice of the European Union (CJEU), European Economic and Social Committee (EESC), European Data Protection Supervisor (EDPS), The European Data Protection Board (EDPB), develop and consolidate democracy, the rule of law and respect for human rights & fundamental freedoms. Die Außenpolitik der Europäischen Union – Handlungsfelder Die Europäischen Union hat eine Bevölkerung von knapp 500 Mio. Die Erklärung beinhaltete unter anderem folgende Punkte: Neben diesem politischen Dialog macht das Parlament seinen Einfluss durch das Haushaltsverfahren geltend. Das Parlament unterzieht die Operationen des EAD regelmäßig einer eingehenden Überprüfung und unterbreitet ihm Vorschläge zu Strukturfragen, welche von seiner geografischen und geschlechtsbezogenen Ausgewogenheit bis zu seinem Zusammenspiel mit anderen Institutionen der EU und den diplomatischen Diensten der Mitgliedstaaten reichen. Dazu gehören eine Koordinierte Jährliche Überprüfung der Verteidigung (Coordinated Annual Review on Defence – CARD), eine bessere Krisenreaktionsfähigkeit der EU (unter anderem durch den Einsatz von EU-eigenen Gefechtsverbänden) und eine neue Ständige Strukturierte Zusammenarbeit (SSZ) für diejenigen Mitgliedstaaten, die sich im Bereich Sicherheit und Verteidigung stärker verpflichten wollen.